Drava Forester 2017 – Simon Lizotte Festspiele

Es war irgendwie von Anfang an klar, dass der Turniersieg bei diesem Großevent in Varazdin, Kroatien zwischen den Topstars unseres Sports, Philo Brathwaite und Simon Lizotte, entschieden wird. Beide zählen zur Elite des internationalen Disc Golfs mit etlichen Turniersiegen. Philo z. B. hat Drava Forester 2016 gewonnen und ging dieses Wochenende als Titelverteidiger ins Rennen. Auch bei den Damen kam die Vorjahressiegerin Katka Bodová um den Titel nach 2013 und 2016 wieder für sich zu entscheiden. Bei diesem Turnier, welches auch mit der österreichischen Disc Golfspitze gespickt war, waren auch wieder die Vienna Hurricanes und Putterfly Disc Golf vertreten. Michi Waidhofer, Stani Amann und Junior Alex Horvath spielten bei diesem erstklassig besetztem Turnier um die vorderen Plätze.

Das Turnier wurde über 3 Tage gespielt, wobei an jedem Tag eine Runde auf dem 21-Bahnen-Parcours gedreht wurde. Die Spieler wurden bestens betreut und konnten sich so auf ihr Spiel konzentrieren. Der Parcours war schon Tage zuvor spielbereit, sodass man sich sehr gut auf dem Kurs einspielen und trainieren konnte.

Runde 1

In dieser Runde zeichnete sich schon ab, dass bei diesem Turnier kein Weg an Simon Lizotte vorbeiführt. Mit einer Machtdemonstration dominierte der Deutsche das Feld. Er warf gleich 2(!) Eagle und konnte sich mit einer -14 gleich an der Spitze absetzen. Seine ersten Verfolger waren Philo Brathwaite und Mikael Mány Freysson, beide mit einer -10. Den 4. Platz mit einer -6 teilten sich unter Anderem die Österreicher Jakob Gusenbauer und Oti Derschmidt! Bei den Damen kannte sich Katharina Gusenbauer mit einer +9 auf dem 4. Platz setzen. Führend ab diesem Zeitpunkt war Titelverteidigerin Katka Bodova mit einer -2. Unsere Hurricanes hatten zu diesem Zeitpunkt die Plätze 24 (Michi Waidhofer, ±0), 27 (Stani Amann, +1) und 57 (Alex Horvath, +8).

Runde 2

In der 2. Runde konnte Simon Lizotte weiter den Ton angeben. mit einer -10 konnte er den Vorsprung auf Philo Brathwaite weiter vergrößern. Der US-Amerikaner war ab diesem Zeitpunkt alleiniger Zweiter, da Freysson dieses Niveau nicht halten konnte und zurückfiel. Bei den Damen konnte Katka Bodová die Führung trotz einer +3 in dieser Runde weiter ausbauen und lag nun 11 Würfe vor der Schwedin Linda Emanuelsson. Katharina Gusenbauer konnte ihren 4 Platz mit einer +9 halten. Michi konnte sich um 5 Plätze verbessern und war nun 19. Stani der sich ebenfalls verbessern konnte war nun 24. Und Alex konnte seinen starken 57. Platz nach der 2. Runde halten.

Runde 3

Simon Lizotte konnte mit einer, für ihn, recht entspannten Runde (-5 inklusive einem Eagle) seine Führung vor Philo Brathwaite behaupten. Nach einer sehr starken Vorstellung (-10) konnte sich Michal Kúdela auf den 3. Gesamtrang vorschieben und war nur gleichauf mit Österreichs amtierenden Staatsmeister Jakob Gusenbauer. Sie alle zogen gemeinsam mit Ralf Hüpper, welcher auch auf dem geteilten 3. Platz lag, ins Finale ein. Bei den Damen war es das gewohnte Bild dieses Turniers. Katka Bodová lag weiterhin vor Linda Emanuelsson und Natalie Holloköi, welche sich auf den geteilten 2. Platz vorschob. Katharina Gusenbauer als 4. und Alessa Schwarz als 5. komplettierten das Damenfinale. Stani, Michi und Junior Alex konnten das Turnier mit einer insgesamt tollen Leistung beenden. Stani lieferte in der 3. Runde noch einmal ab und schob sich mit einer -3 auf den geteilten 19. Platz zu Michi vor. Auch wenn Alex‘ Kräfte langsam schwanden konnte er den hervoragenden 63. Platz erkämpfen. Ganz tolle Leistung Burschen! Ihr habt uns würdigst vertreten!

Finale

Auch das Finale war für die Favoriten eine klare Angelegenheit. Simon fixierte mit einer 16er Finalrunde den Sieg vor Philo, welcher ebenfalls eine 16 spielte. Den 3. Platz teilten sich Jakob Gusenbauer und Ralf Hüpper. Was für eine Leistung auf so einem Top-Turnier von Jakob!

Auch bei den Damen war Katkas Sieg nie gefährdet. Sie gewann das Turnier mit 19 Würfen Vorsprung vor Linda Emanuelsson und Natalie Holloköi. Katharina Gusenbauer konnte ihren 4. Platz dank starker Leistung im Finale halten. Sehr stark!

WhatsApp Image 2017-11-06 at 12.14.31 _n
v. l. n. r.: TD Dinko Šimenc, 2. Philo Brathwaite, Sieger Simon Lizotte, 3. Ralf Hüpper und Jakob Gusenbauer, 5. Michal Kúdela

Hier findet ihr die Gesamtergebnisse!
Herzliche Gratulation allen Teilnehmern und Gewinnern!

Für viele Spieler war neben der sportlichen Herausforderung auch das Meet&Greet mit den 2 Topspielern Simon Lizotte und Philo Brathwaite das Highlight dieses Turniers. Schon in den Trainingsrunden konnte Alex ein paar Tipps von Simon erhalten. Beide Spieler standen auch gerne für zahlreichen Selfies zur Verfügung, was wieder zeigt wie entspannt die 2 Sportler sind und was für Freude sie am Disc Golf haben.

WhatsApp Image 2017-11-06 at 12.14.30
v. l. n. r.: Stani Amann, Bonaventura Amann, Simon Lizotte, Laurenz Schaurhofer, Alex Horvath
WhatsApp Image 2017-11-06 at 12.14.31
Autogramme von Philo auf Team Philo Discs

Wir wollen uns natürlich auch beim TD Dinko Simenc bedanken der dieses Riesenevent jedes Jahr aufs Neue auf die Beine stellt. Deshalb freuen wir uns schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass sich die Top-Spielerdichte durch Dinkos Einsatz weiter erhöht!

Weitere Fotos folgen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s